Fachtexte

Die drei Faktoren für den Erfolg (aus dem Chinesischen)

 

Wie kommt Erfolg zustande? Wenn Sie ein Kind zur Welt gebracht haben oder wenn Ihre Frau ein Kind geboren hat, dann wissen Sie das.

Zuerst einmal: Die Zeit war gekommen. Der errechnete Geburtstermin rückte näher oder war schon vorbei, die Wehen setzten ein, die Fruchtblase platzte. Es war an der Zeit zu entbinden.

Zweitens: Man war am Ort der Geburt. Die Mutter war dort, wo sie entbinden wollte: im Krankenhaus, im Kreißsaal, vielleicht auch zu Hause. Jedenfalls (hoffentlich) nicht im Taxi.

Und schließlich: Jetzt war die Mutter gefordert. Es ist ein hartes Stück Arbeit, ein Kind zu gebären. Erinnern Sie sich noch? Ja, wer das erlebt hat, selbst wenn er nur dabei war, wird es nicht vergessen. Aber nicht nur die Mutter arbeitet. Da gibt es noch eine Hebamme, oft auch ein Arzt oder eine Ärztin, bei einem Kaiserschnitt auch OP-Personal. Die Unterstützung durch den Partner und Freundinnen trägt auch zum Gelingen bei, und selbst das Baby arbeitet mit.

Und dann das Ergebnis der Mühen: Mutter und Kind sind hoffentlich wohlauf, und alle Mühe ist vergessen. Was zählt, ist die Freude über das neue Familienmitglied. Es ist ein Erfolg, für die Mutter, für den Vater, für das Baby selbst … Aber auch für die Hebamme, für die Ärzte, für alle, die die Mutter während der Schwangerschaft unterstützt hatten. Ein Erfolg für die Menschheit!

Und geht es nicht ganz ähnlich zu, wann immer uns etwas Besonderes gelingt? Sicher habe auch Sie schon viel erreicht, denken Sie mal darüber nach! Ein Examen bestanden, Aufgaben gelöst. Selbst wenn Sie „nur“ ein Essen zubereiten, müssen Sie 1.) den richtigen Zeitpunkt wählen, 2.)einen Platz zum Kochen haben und sich 3.) Mühe geben.

Die alten Chinesen sagten, dass immer drei Dinge zusammen spielen, wenn wir Menschen etwas tun: Himmel, Erde und menschliche Arbeit. Menschliche Arbeit, klar, aber was ist mit „Himmel“ und „Erde“ gemeint? Können Sie damit etwas anfangen?

Für die Chinesen ist der Himmel der Herrscher über die Zeit. Sie beobachten seit Jahrtausenden die Natur und haben erkannt, dass bestimmte Prozesse in der Natur von der Jahreszeit abhängen. Die traditionelle chinesische Medizin hat eine Organuhr entwickelt, die uns sagt, wann welche Aktivität für Körper und Seele natürlich ist und damit erfolgreich sein kann. Die chinesische Astrologie berechnet den besten Zeitpunkt für Aktivitäten, die Menschen ausführen wollen.

Die Erde ist für die Chinesen – und nicht nur für sie – der Ort, an dem Leben stattfindet. Sie haben beobachtet, dass an manchen Plätzen das Leben gedeiht, und an anderen nicht. Jedes Leben hat seinen Platz, ansonsten verkümmert es. Die Kunst des Feng Shui wurde eigens entwickelt, um den Lebensraum so zu gestalten, dass die Menschen sich darin wohlfühlen.

Aber auch wenn sich das Leben abhängig von der Zeit natürlich im Raum entfalten kann, entsteht dabei nichts als Natur: Urwald, Wüste und Tundra zu Beispiel. Erst wo der Mensch im positiven Sinne eingreift, entstehen die optimalen Bedingungen für menschliches Leben.

So haben wir also drei Faktoren, die über Erfolg und Misserfolg unseres Lebens bestimmen. Irgendwie wissen wir das ja auch sowieso, aber es lohnt sich doch, es uns noch einmal bewusst zu machen, finden Sie nicht auch?

Denn, schauen Sie, wenn ein Mensch, wenn Sie Probleme mit Geld haben, wenn Sie nicht so wohlhabend sind, wie Sie es gerne wären, dann kann es an jedem der drei Faktoren liegen!

Vielleicht setzen Sie ja Ihre Energie zur falschen Zeit und am falschen Ort ein? Oder Sie können sich vielleicht überhaupt nur schwer dazu aufraffen, Dinge mit Energie in Angriff zu nehmen?

Welcher der drei Erfolgsfaktoren ist Ihre Schwachstelle? Und was können Sie tun, um aus dieser Schwäche eine Stärke zu machen?

 

In jedem Fall können Sie sicher jeden dieser Lebensbereiche optimieren.