Astrologie und Krankheit

Der Astrologe ist kein Ersatz für einen Arzt.

Im Geburtsbild (Horoskop) findet man keine Erkrankungen. Dort sind vielmehr Erlebenswege aufgezeigt, die man beschreiten "muss".

In unserer Welt gibt es aber vielfältige Möglichkeiten, dieses Erleben zu verweigern. Diese Verweigerung wird uns heutzutage aufgenötigt, von den Eltern, vom engeren Umfeld und von der Gesellschaft (Staat, Wirtschaft, Wissenschaft).

Das Nicht-Erleben ruft Schicksal auf, seelische, berufliche und existenzielle Krisen, Krankheiten. Und welcher Art diese Krisen sind, kann der Astrologe am Geburtsbild erkennen und benennen. Es geht hier um sogenannte "astrologische Konstellationen".

Wolfgang Döbereiner hat in seiner Münchner Rhythmenlehre diesen Konstellationen homöopathische Mittel zugeordnet. Diese erleichtern den Gang durchs Erleben, der zur Erfahrung führt. Manchmal sogar zur Heilung.

Das Standardwerk:

Wolfgang Döbereiner, Astrologisch-homöopathische Erfahrungsbilder zur Diagnose und Therapie von Erkrankungen, Verlag Döbereiner, ISBN 3-927094-11-0